Vergangene Veranstaltungen

2019

Besuch der Straussig GbR in Schönewörde

Am 27. Februar 2019 haben wir die Straussig GbR in Schönewörde besichtigt. Familie Kröger betreibt dort eine Straußenfarm. Die Aufzucht und Haltung, sowie die Schlachtung und eigene Vermarktung der Strauße werden von der Familie selbst erledigt. Es war eine toller Nachmittag mit vielen neuen interessanten Einblicken. 


2018

Kartoffelrodereintsellung in der Praxis

Am 20. August 2018 fand in Hankensbüttel unser Seminar "Kartoffelrodereinstellung in der Praxis" statt. Dr. Rolf Peters, ehemaliger Geschäftsführer von der Versuchsstation Dethlingen, gab uns praktische Tipps und Anregungen zur richtigen Einstellung am Roder. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurde am Einreiher und am Zweireiher Tipps zur richtigen Einstellung gegeben.

Für den interessanten Vortrag möchten wir uns bei Herrn Peters recht herzlich bedanken. 


2016


Foto: Glasow

Wittinger Brauereibesichtigung

Am 08. Dezember 2016 waren wir zu Besuch bei der Wittinger Brauerei in Wittingen. Mit 24 Leuten haben wir an der ca. einstündigen Brauereibesichtigung teilgenommen und uns bei anschließender Verköstigung sehr gut unterhalten. Zum Jahresabschluss unserer Arbeitsgemeinschaft war dies eine gelungene Veranstaltung, von der alle begeistert waren.


Besichtigung bei Butting in Knesebeck

Am 30. August 2016 sind wir mit einer Gruppe von 12 Personen zu der Firma BUTTING nach Knesebeck gefahren um dort eine Führung durch die Hallen und Gebäude zu bekommen. Die Führung ging über zwei Stunden und war sehr interessant. Im Anschluss wurde noch in größerer Runde in Langwedel gegrillt und der Betrieb von Vorstandsmitglied Carsten Rodewald besichtigt.


Kneipenabend in Wahrenholz und Tag des offenen Hofes in Lüben

Am 25. Mai 2016 fand in Wahrenholz ein Kneipenabend statt mit Besprechung für den Tag des offenen Hofes am 12. Juni 2016 in Lüben. Tatkräftige Junglandwirte haben sich dort engagiert und dazu beigetragen, dass der Tag des offenen Hofes in Lüben zu einem vollen Erfolg wurde. Vielen Dank an alle die mitgemacht haben.


Junglandwirtetag 2016 in Cloppenburg

Am 24. Februar 2016 waren Vertreter der Junglandwirte Gifhorn-Wolfsburg zu Besuch beim Junglandwirtetag in Cloppenburg. Unter dem Motto "Weiter Denken: Junglandwirte fordern den Dialog" verlief der Tag mit vielen interessanten Vorträgen sehr erfolgreich. Unter anderem zu Gast war Werner Schwarz, Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes, der mit seiner Aussage "Mit Lebensmitteln spielt man nicht, mit den Erzeugern auch nicht." den jungen Landwirten/innen aus der Seele sprach. Weitere Infos zum JLW-Tag in Cloppenburg findet Ihr auf der Internetseite der Junglandwirte Niedersachsen.


Kneipenabend in Wittingen

Am 28. Januar 2016 haben wir uns zum Jahresauftakt mit fast 30 Junglandwirten/innen in gemütlicher Runde zum Kneipenabend in Wittingen getroffen. Bei gutem Essen und Getränken wurde sich gegenseitig ausgetauscht.

nach oben


2015


Weihnachtsmarkt und Kneipenabend in Gifhorn

Zum traditionellen Weihnachtsmarktbesuch und Kneipenabend haben wir uns am 8. Dezember 2015 mit knapp 30 jungen Landwirtinnen und Landwirten in Gifhorn getroffen und uns gemeinsam auf die Weihnachtstage eingestimmt.

Nun wünschen wir allen ein frohes Weihnachtsfest und freuen uns auf das nächste Jahr mit tollen Aktionen!

nach oben


Betriebsbesichtigung bei der Gaus-Lütje GbR in Wasbüttel

Am 05. November 2015 durften wir den Kartoffel Hof von der Gaus-Lütje GbR in Wasbüttel besichtigen. Familie Gaus und Familie Lütje haben uns eingeladen zu einer sehr interessanten Hofführung. Sie gewährten uns einen ausführlichen Einblick in die Lager- und Verpackungshallen für die Zwiebeln und Kartoffeln. Auch der Blick durch die Fenster in die Schweineställe wurde uns nicht verwehrt. Aufgeschlossen wurden uns alle Fragen beantwortet und im Anschluss gab es eine leckere Verköstigung der eigenen Kartoffeln in dem neu erbauten Aufenthaltsraum - für die Gastfreundlichkeit und die Aufgeschlossenheit möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken!

nach oben


Hoffest und Scheunenfete in Echem

Am 05. September 2015 sind wir gemeinsam nach Echem aufgebrochen, um dort die neuen Lehrwerkstätten Rind und Schwein des Lehr- und Bildungszentrums (LBZ) in Echem zu besichtigen mit anschließender Scheunenfete.

Die Neueröffnung des LBZ in Echem war sehr gut besucht und wir haben viele interessante Einblicke in die neu erbauten Ställe bekommen.

nach oben


Kneipenabend in Ehra

Am 07. Juli 2015 haben wir uns mit ca. 20 Junglandwirten zu einem gemütlichen Kneipenabend beim Griechen in Ehra getroffen und haben den Abend bei leckerem Essen und guten Gesprächen ausklingen lassen.

Vorher haben wir uns in einer kleineren Runde zum Baden am Bernsteinsee getroffen.

nach oben


Mitgliederversammlung 2015 der Junglandwirte Niedersachsen

Am Montag, 22. Juni 2015 fand die Mitgliederversammlung der Junglandwirte Niedersachsen in Tarmstedt statt. Von unserem Arbeitskreis fuhren Rainer Wendt als Vertreter unseres Vorstandes, Nicolas Bernard als Vertreter des Fachausschusses Ökolandbau, Mara Duchstein als Vertreterin für die Landjugend und Cosima von Cossel als Ansprechpartnerin der Junglandwirte Gifhorn-Wolfsburg mit.

Auf der Versammlung wurde Matthias Teepker für weitere zwei Jahre als Vorstandsmitglied der Junglandwirte Niedersachsen wiedergewählt.

Die Versammlung wurde vor allem dazu genutzt, gegenseitig über vergangene Veranstaltungen und Aktivitäten zu berichten. Es haben Mitglieder der Arbeitskreise Ammerland, Braunschweiger Land, Bremervörder-Zeven, Friesland, Gifhorn-Wolfsburg, Oldenburg, Osnabrück, Osterholz, Sottrum, Stade, Uelzen und Weserbergland teilgenommen.

Bevor sich alle Teilnehmer im Tarmstedter Hof eintrafen, wurde der Betrieb "Böschen Milch" im 10 Kilometer entferten Grasberg besichtigt. Der Betriebsleiter Dirk Böschen stellte seinen Betrieb mit über 1000 Milchkühen, die in einem 32 Boumatic Karussell gemolken werden und einer Biogasanlage mit insgesamt über 18 Mitarbeitern vor. In Punkto Öffentlichkeitsarbeit ist der Betrieb gut aufgestellt und wird für Besichtigungen stark nachgefragt, die Herr Böschen gern und oft mit Besuchergruppen durchführt.

nach oben


Kneipenabend in Gifhorn

Am 14. April 2015 haben wir uns mit ca. 20 Junglandwirten zu einem gemeinsamen Kneipenabend in Gifhorn bei "La Cafeteria" getroffen und haben den Abend bei leckerem Essen und ausgiebigen Gesprächen ausklingen lassen.

nach oben


Junglandwirtetag 2015 in Gifhorn

Am 19. Februar 2015 hat unser Arbeitskreis gemeinsam mit den Junglandwirten Niedersachsen in Gifhorn den Junglandwirtetag 2015 ausgerichtet mit einem "Besucherrekord" von rund 550 Gästen.

Den Bericht zum Junglandwirtetag 2015 in Gifhorn findet Ihr hier.

 

nach oben


2014


Weihnachtsmarktbesuch in Gifhorn

Zum traditionellen Weihnachtsmarktbesuch trafen wir uns am 15. Dezember 2014 und haben uns gemeinsam auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Nach eins - zwei heißen Tassen Glühwein ging es anschließend noch ins Cappu Bistro um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

nach oben


Kneipenabend in Emmen

Am 10. November 2014 trafen wir uns mit ca. 20 Junglandwirten zum gemeinsamen Kneipenabend im Gasthaus Pasemann in Emmen zum gemütlichen Ausklingen des Abends bei leckerem Essen und Getränken.

nach oben


Betriebsbesichtigungen in Eutzen und Ohrdorf mit Grillabend

Am 21.08.2014 trafen sich über 40 Junglandwirte aus der Region Gifhorn-Wolfsburg zu Betriebsbesichtigungen der beiden Vorstandsmitglieder Christian Müller in Eutzen und Johannes Beyer in Ohrdorf.

Nach Eintreffen auf dem Hof im Kern Eutzens gegen 17:30 Uhr und einer kurzen Begrüßung erhielt jeder Anwesende ein Namensschildchen von Cosima v. Cossel, der Ansprechpartnerin für den Arbeitskreis Junglandwirte beim Landvolk Gifhorn-Wolfsburg e. V., und die große Runde machte sich auf zur ersten Betriebsbesichtigung.

Bei einem Rundgang über den Hof und Einblicke in die Stallgebäude und die neue Siloplatte, berichtete Christian Müller von der Entwicklung seiner eigenen Hofstelle mit Ackerbau- und Milchviehhaltung und der Landwirtschaft in Eutzen und der Region generell. Für die ferne Zukunft plant er eventuell die Milchviehhaltung mit einem Melkroboter und einem neuen Stall zu erweitern. Als weiteres Standbein läuft bei ihm seit eineinhalb Jahren ein LKW im Kehrdienst. Zum Ende der Besichtigung versammelte sich die Gruppe vor dem Melkhaus, wo Christian Rede und Antwort auf viele interessante Fragen stand. Zum Dank erhielt er eine kleine Aufmerksamkeit vom Landvolk, bevor sich die Gruppe in Kolonne zur nächsten Station - nach Ohrdorf aufmachte.

Gegen 19 Uhr startete die zweite Betriebsbesichtigung bei Johannes Beyer in Ohrdorf, der in Zusammenschluss einer GbR einen Ackerbaubetrieb betreibt. Neben der neuen Maschinenhalle, lag vor allem das Getreidelager im Fokus der Junglandwirte. Wie genau die Landwirte zusammen arbeiten und Arbeitsabläufe sowie die Anbauplanung optimiert werden können, wurde ausführlich dargestellt und warf viele interessante Fragen und Antworten auf. Nahezu pünktlich zum anschließenden Grillen fuhr dann auch der letzte Wagen der Getreideernte 2014 auf den Hof von Johannes Beyer. Cosima v. C. dankte auch hier im Namen aller Junglandwirte und dem Landvolk Gifhorn mit einem kleinen Präsent dem Gastgeber.

Das anschließende Grillen ließ keine Wünsche offen und so freuten sich alle Anwesenden über einen geselligen Ausklang des Tages mit vielen neuen Anregungen, neuen Bekanntschaften und interessanten Gesprächen.

nach oben


Mitgliederversammlung 2014 der Junglandwirte Niedersachsen

Am Freitag, 27. Juni 2014 fand die Mitgliederversammlung 2014 der Junglandwirte Niedersachsen auf dem Versuchsgut der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) in Ruthe statt. Von unserem Arbeitskreis fuhren Klaus-Dieter Böse als Geschäftsführer vom Landvolk Gifhorn, Cosima v. Cossel als Ansprechpartnerin der Junglandwirte, Nicolas Bernard als Vertreter des Fachausschusses Ökolandbau, sowie Johannes Beyer als Vertreter unseres Vorstandes mit.

Auf der Tagesordnung stand die Wahl zum Vorstand, ein Bericht vom Doppeljubiläum “25 Jahre Junglandwirte und 10 Jahre Studienkurs Niedersachsen”, Berichte aus den Arbeitskreisen Junger Landwirte sowie Ausblicke auf den kommenden 11. Studienkurs Niedersachsen.

Nach zweijähriger Amtszeit wählten die Junglandwirte Eric Brenneke, Sauenhalter aus dem Landkreis Holzminden, für zwei weitere Jahre erneut zu ihrem Vorsitzenden. Katrin Carl, Milchviehhalterin aus der Region Hannover, wurde ebenfalls nach zweijähriger Amtszeit als Stellvertretende Vorsitzende für zwei weitere Jahre wieder gewählt. Matthias Teepker, Schweinehalter aus dem emsländischen Handrup, vervollständigt den dreiköpfigen Vorstand.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung besichtigten die Junglandwirte gemeinsam mit Hartmut Mohwinkel, dem Stellvertretenden Betriebsleiter von Ruthe, die Lehr- und Versuchsställe, in denen Rinder, Schweine und Geflügel gehalten werden. Die Forschungsarbeiten der TiHo gelten vor allem der Gesundheit der Tiere. Seit einigen Jahren geht es zudem um Fragen des angewandten Tierschutzes, der Umwelteffekte und der Einflüsse auf die Qualität der von Nutztieren gewonnenen Lebensmittel wie Milch, Fleisch und Eier. In puncto Ringelschwänze testet Ruthe in der Ferkelaufzucht z.B. aktuell eine Bucht, in der die für die Ferkel nutzbare Fläche durch den Einbau einer zweiten Ebene vergrößert wurde. Ergebnisse stehen noch aus.

 nach oben

Lehr- und Forschungsgut Ruthe

Legehennenhaltung
Gruppe vor dem Schweinestall
Masthähnchen links Zweinutzungs-Huhn rechts

Grillabend und Vorstandswahl in Gifhorn

Am Mittwoch, 18. Juni 2014 fand beim Landvolkhaus in Gifhorn ein gemeinsamer Grillabend mit rund 25 Junglandwirten statt. Bei diesem Anlass wurde das Sprecherteam, unser Vorstand für die Periode 2014-2018 gewählt. In diesem Amt seit 2010 aktiv, wurden Björn Beutner, Christian Müller, Thore Pahlmann und Rainer Wendt wiedergewählt. Neu dazu gewählt wurden außerdem Johannes Beyer, Carsten Rodewald und Jaqueline Stege.

Beim Grillen wurden viele Vorschläge für die nächsten Veranstaltungen und Treffen genannt, die wir demnächst planen und unternehmen wollen.


Kneipenabend in Groß Oesingen

Am 11. März 2014 trafen sich die Junglandwirte zum Schnitzelbuffet und gemütlichen Beisammensein bei einem Kneipenabend im Gasthaus "Zur Linde" in Groß Oesingen.


2013


Informationsbesuch im CLAAS Werk Harsewinkel

Am 04.11.2013 trafen sich 28 interessierte Junglandwirte beim Landvolk in Gifhorn, um in Fahrgemeinschaften nach Harsewinkel zu einem Informationsbesuch des CLAAS Werkes aufzubrechen.

Dort angelangt wurden wir freundlich in der riesigen Empfangshalle begrüßt und ins Kino begleitet. Es folgte eine Unternehmensvorstellung und ein Imagefilm. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit gab es gleich im Anschluss den CLAAS Cocktail und Mittagsessen. Das Schlemmerbuffet auf der Empore des Technoparcs ließ keine Wünsche offen und stärkte uns für den zweiten Teil des Tages.

Denn nach dem Essen wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und durch das CLAAS Werk geführt. Unser Weg führte uns durch die Fertigung und das Technische Bildungszentrum. Am Ende der Tour trafen sich die Gruppen wieder im Museum.

Ihren Ausklang fand die Veranstaltung beim nächst gelegenen Fastfood-Restaurant.

nach oben


Besichtigung Abwasserverband Braunschweig

Am 11.06.2013 versammelten sich 16 Junglandwirte an der Domäne Wipshausen in Edemissen um gemeinsam den Abwasserverband Braunschweig kennenzulernen. Heinrich Ripke, stellv. Geschäftsführer, stellt den Verband und seine Funktionsweise vor. Danach ging es auf das Verbandsgelände. Dort zeigte Herr Ripke anhand einer Karte das Verbandsgebiet und den Aufbau des Kanalnetzes.

Anschließend wurde ein Kurzfilm gezeigt, der den Weg des Wassers vom Klärwerk über Rieselfelder, Verregnung und Klärschlammverwertung beschrieb. Herr Ripke stand den Junglandwirten jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Nachdem auch die Biogasanlage in Hillerse in Augenschein genommen wurde, ging es zurück zur Domäne, wo die Veranstaltung beim Grillen zu Ende ging.

nach oben


Betriebsbesichtigung in Meinersen

Am 27.02.2013 starteten 34 Junglandwirte mit einer Betriebsbesichtigung in Meinersen. Björn Beutner, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Junglandwirte Gifhorn – Wolfsburg, stellte seinen elterlichen Betrieb mit einer Holz-Kraft-Anlage vor. Nachdem jeder einen Platz in einem Wagen hatte, führen die Junglandwirte zur nahgelegenen Biogasanlage, die von insgesamt 14 Landwirten betrieben wird. Auch dort stand er Rede und Antwort.

Anschließend versammelte sich die Gruppe im Hofbräu-Eck zum Essen und ließ den Tag bei anregenden Gesprächen ausklingen.

nach oben


2012


Fischzucht Ummern GmbH & Co. KG

Am 11.12.2012 haben sich die Junglandwirte in Ummern zur Besichtigung der Fischzucht Ummern GmbH & Co. KG getroffen. Dort wurden Sie von Herrn Cord Wegmeyer empfangen, der erzählte, wie es zur Gründung der Fischzucht gekommen ist. Danach wurden die Junglandwirte durch die Räumlichkeiten geführt und hatten Gelegenheit Fragen zu stellen.

Anschließend ging es auf den Gifhorner Weihnachtsmarkt.

Der Tag ging beim gemeinsamen Essen im Cappu Bistro in gütlicher Runde zu Ende.

nach oben


Planwagenfahrt

Am 09.07.2012 trafen sich 40 Junglandwirte auf dem Hof Rainer Wendt. In Zahrenholz zu einer gemütlichen Planwagenfahrt mit Betriebsbesichtigung und anschließendem Grillabend.

Nachdem der Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes Gifhorn – Wolfsburg e. V. alle Anwesenden begrüßte, verteilten sich die Junglandwirte auf die zwei Planwagen.

Der erste Halt wurde an den Hähnchenmastställen von Rainer Wendt gemacht. In kleinen Gruppen hatten die Junglandwirte die Gelegenheit den Stall zu besichtigen und Fragen zu sammeln. Als sich die Gruppe wieder vor dem Stall versammelte, stand Rainer Wendt Rede und Antwort und führte sie weiter zur Biogasanlage.

Nach der Führung ging es auf den Planwagen Richtung Pollhöfen, wo Karsten Kuhls im Schnelldurchlauf seinen Betrieb vorstellte.

Anschließend fuhren die Junglandwirte zu seiner Biogasanlage und ließen sich die Anlage zeigen.

Bei Sonnenuntergang fanden sich die Planwagen wieder in Zahrenholz ein. Dort bedankte sich Frau Ziebart im Namen des Landvolkes und der Junglandwirte bei den Gastgebern und den Treckerfahrern mit einer kleinen Aufmerksamkeit.

Der restliche Abend wurde mit Grillen in gemütlicher Runde verbracht.

nach oben


Tontauben- und Kipphasenschießen in Westerbeck

Am Sonntag, den 04. März 2012, starteten 14 Junglandwirte auf dem Schießstand in Westerbeck um 09:00 Uhr mit einem gemütlichen Frühstück in den Tag. Gut gestärkt ging es danach zum Tontauben- und Kipphasenschießen an die frische Luft. Mit eigenen und geliehenen Waffen zeigten sie ihr Können. Die Jäger unter den Junglandwirten wiesen die Anfänger ein und gaben hilfreiche Tipps. Auch der 1. Vorsitzende des Landvolkes, Herr Joachim Zeidler, stattete der Arbeitsgemeinschaft einen Besuch ab. Nach vier Stunden und unzähligen Kisten Munition fand sich die Gruppe zu einem Abschlussgetränk zusammen.

nach oben


Aus den Anfängen

Seit der Gründungsveranstaltung im Juli 2010 haben wir uns zu folgenden Veranstaltungen getroffen:

Erster Klönabend im Landvolkhaus
Heike Marheinecke, Beauftragte der Junglandwirte des Landesbauernverbandes in Hannover, war zu Gast und erzählte von anderen Gruppen. Außerdem machte Sie Werbung für den jährlichen Studienkurs. Der Abend endete klönend in einem Fast Food Restaurant in Gifhorn.

Junglandwirtetag 2011 in Lingen
10 Junglandwirte aus den Regionen Gifhorn – Wolfsburg und Braunschweiger Land machten sich auf den Weg nach Lingen. Der Besuch des Junglandwirtetages bestand aus Besichtigungen dort ansässiger Betriebe. Eine Biogasanlage und ein Legehennenbetrieb wurden den Teilnehmern vorgestellt. Die Fahrt endete mit einem Besuch des Schlachthofes Rothkötter. 

Besuch des „Schacht Konrad“ in Salzgitter
Eine kleine Gruppe Interessierter fuhr tagsüber 1.600 Meter unter die Erde und besichtigte das zukünftige Endlager von schwach radioaktiven Materialien. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Essen in Braunschweig. 

Grillen in Wilsche
Im Juli 2011 haben wir uns das erste Mal zu einem Grillabend verabredet. Über 20 Teilnehmer fanden sich an einem lauen Sommerabend auf dem Hof Pahlmann in Wilsche ein. 

Junglandwirtetag 2012
Kann die stoffliche Nutzung landwirtschaftlicher Produkte eine echte Alternative zur Produktion von Lebensmitteln und Energiepflanzen darstellen? Können Dämmstoffe, Kleidung oder Kunststoffe aus biologisch abbaubaren Rohstoffen wie Maisstärke oder Faserpflanzen in großem Stil hergestellt werden? Können sich Landiwrte damit einen neuen Produktionszweig erschließen oder ist dies nur etwas für die Nische?

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, machten sich 12 Junglandwirte der Region Gifhorn auf den Weg nach Hannover zum Junglandwirtetag 2012.

Mit einem gemeinsamen Mittagessen wurde der Tag beendet.