Die Aktion „Bienenfreundlicher Landwirt“

Das Insektensterben ist in aller Munde. Seit Jahren wird viel geredet, geforscht und geschrieben – über Ursache und Schuld, Wege aus der Insektenkrise, Lösungsmöglichkeiten und Verbote. Insekten sind für unsere Arbeit wichtig. Deswegen lässt das Thema Insektensterben keinen Landwirt kalt. Wir wollen etwas tun, und zwar etwas Praktisches – etwas, das hilft, und zwar den Insekten. Denn so sind wir Landwirte: nicht lang schnacken – anpacken.

Machen auch Sie mit beim „Bienenfreundlichen Landwirt“!

So einfach geht es: Sie haben die Möglichkeit, aus vier verschiedenen Kategorien insektenfreundlicher Maßnahmen auszuwählen, die Sie im laufenden Kalenderjahr durchführen wollen. Für die verschiedenen Maßnahmen werden Punkte vergeben. Um unser Siegel zu bekommen, müssen Sie mindestens fünf Punkte erreichen. Die einzelnen Maßnahmen sind in die vier Kategorien Hofstelle, Ackerland, Grünland und Imkerkooperation unterteilt.

Interesse?

Dann noch folgende Informationen: Die Beteiligung an der Aktion „Bienenfreundlicher Landwirt“ erfolgt jeweils für ein Jahr. Bis zum 15. Mai müssen die zu leistenden Maßnahmen ausgewählt und in dem Kooperationsblatt eingetragen werden. Dann nur noch unterschreiben, beim zuständigen Kreislandvolkverband einreichen und die Maßnahmen, soweit noch nicht geschehen, umsetzen. Jeder mitmachende Betrieb erhält als Aktionspaket kostenfrei:

  • drei Informationstafeln für Blühstreifen
  • zwei Signet-Spritzenaufkleber
  • fünf Signet-Aufkleber Online-Banner.

Das Aktionspaket und weitere kostenfreie Materialien können mit dem Bestellformular beim zuständigen Kreislandvolkverband bestellt werden.